HORST SITTE

Heißprägetechnik

Die Firma Horst Sitte Heißprägetechnik ist seit dem 03.12.1990 bei der Handwerkskammer als Handwerksbetrieb Feinwerktechnik eingetragen.
Dem gingen 25 Jahre Tätigkeit in der Entwicklung im Kamerabau beim VEB Pentacon voraus. Das erste eigene Erzeugnis war die Prägepresse P01 zum Prägen von Visitenkarten und Werbeartikeln. Diese Prägepresse war ein Renner und verkaufte sich gut. In den 90iger Jahren lag der Schwerpunkt auf Vorrichtungen und Sondermaschinen, ab 2000 auch auf Handlings für Spritzgussmaschinen und Geräten zur Nacharbeit von Spritzgussteilen.
Weil sich eine klebrige Folie, beim Ultraschallschweißen, mit den vorhandenen Geräten nicht abziehen ließ, entstand als Sondermaschine der Folienvorschub VE120 B. Daraus hat sich nun eine ganze Baureihe für Folienbreiten von 70 mm bis 450 mm entwickelt.

Nach 55 Jahren Berufstätigkeit ist es nun Zeit den Staffelstab weiter zu reichen.

Damit die Nachfolge ohne bürokratische und finanzielle Hürden funktioniert, wurde eine neue Firma gegründet:

David3

Sie hat ab dem 01.01.2018 das Personal, die Fertigung und den Vertrieb übernommen und ist registriert bei der IHK. Die alte Firma, Horst Sitte Heißprägetechnik, eingetragen bei der Handwerkskammer wird in den gleichen Räumen noch eine Zeit weiter existieren.

Knowhow und Fertigungsmöglichkeiten bleiben erhalten und werden an die neue Firma übergeben, ich stehe noch als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ich danke Ihnen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Horst Sitte

View the embedded image gallery online at:
http://sittehorst.de/#sigFreeIdeff603a4a7

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.