HORST SITTE

Heißprägetechnik

  • Kegelfilter schweißen:

Siebgewebezuschnitte werden auf einer Vorrichtung zum Kegel geformt und der Kegelmantel wird mit einer Sonotrode, die an der Stirnseite ein Zick-Zack-Profil mit 0,5 mm Teilung 1 mm Breite hat. Durch diese Profilierung wird eine hohe Schweißnahtfestigkeit erzielt.

Weiterlesen ...

  • Entgasungsmembran direkt in Schraubverschlüsse innen einschweißen.

In den Schraubverschluss wird mit einer sehr heißen Nadel ein kleines Loch gestochen. Über dieses Loch wird eine Entgasungsmembran geschweißt, die beim Schweißen aus einem Band ausgeschnitten wird.

Diese Lösung ist wesentlich kostengünstiger, als das Einpressen von vorgefertigten Entgasungsstopfen.

Weiterlesen ...

  • Kontaktieren von flexiblen Leiterplatten durch Heißsiegeln

Das Kontaktieren von flexiblen Leiterplatten mit kleinen Leiterbahnabständen kann durch Heißsiegeln erfolgen. Dabei wird eine Siegelschicht aufgedruckt, die Metallpartikel enthält. Beim Heißsiegel stellen diese Metallpartikel die Verbindung von der oberen zu der unteren Leiterplatte her. Von Leiterbahn zu Leiterbahn entsteht keine Verbindung, weil die Metallpartikel zueinander große Abstände haben.

Für diesen Zweck wurde die Heißprägepresse mit einer Zeitsteuerung und einer Zuhaltung durch einen Elektromagnet versehen. Die Presse wird von Hand geschlossen und öffnet nach Ablauf der Zeit durch Federkraft.

Weiterlesen ...

  • Einlegehandling mit großer Eindrückkraft

Beim Spritzgießen von Steckern kam es mit dem üblichen Portalhandling laufend zu Stillständen, weil sich die Stecker Stifte zu schwer in die Aufnahmen im Spritzwerkzeug einlegen ließen. Ursachen waren Stanzfehler der Stecker Stifte und unterschiedliche Schichtstärken bei der Veredlung. Größeres Spiel im Spritzgusswerkzeug führte zu Grat.

Als Lösung wurde ein Handling gebaut, was linear durch die Schiebetür an der Maschine in das Werkzeug einfährt. Es ist direkt am Werkzeug angeflanscht und bringt ohne Probleme eine Eindrückkraft von 600 N und hat zusätzlich eine Rüttelschaltung. Damit wurden die Stecker Stifte beim Einlegen „passend“ gemacht.

Weiterlesen ...

  • Anschraubstelle Sonotrode Booster – Beschädigung vermeiden

Weiterlesen ...

  • Fiat Ducato Knarren der Federn

Weiterlesen ...

Federenden nicht parallel, hohe Flächenpressung auf der Kante der Kunststoffscheibe, da kann sich kein Schmierfilm halten.

Ausführliche Beschreibung

 

 

 

An der Anschraubstelle Sonotrode Booster entsteht durch die geringe radiale Bewegung an der Fläche Kontaktkorrosion. Beim Abschrauben der Sonotrode wird dann die Fläche beschädigt.

Diese Kontaktkorrosion lässt sich vermeiden, wenn zwei Scheiben aus Polyesterfolie ca. 0,02 mm dick beigelegt werden. Zu beachten ist: durch die geringere Reibung zwischen den zwei Polyesterfolienscheiben beim Anziehen, wird bei gleichen Anzugsmoment eine höhere Anzugskraft, eine höhere Flächenpressung erreicht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.